Composite solutions​  •  Formed to Perform

über 40Jahre Erfarung auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe

Handlaminierung

Handlaminierung ist das traditionellste Verfahren für die Herstellung von glasfaserverstärktem, gehärtetem Kunststoff und wird hauptsächlich bei der Herstellung von Formen, Prototypen, und für Einzelfertigung oder Kleinserien verwendet. 


Das Verfahren ist einfach. Das Glas wird zuerst in die Form gelegt und dann mit flüssigem Kunststoff (z. B. Polyester, Vinylester oder Epoxidharz) getränkt. Das Laminat wird dann gepresst, um eine optimale Verbindung von Glas und Kunststoff zu gewährleisten und um Luft aus den Zwischenräumen zwischen der Glasfaser und dem Kunststoff zu entfernen. 


EM Fibreglass verwendete Handlaminierung für die Herstellung des Displays für die Fernsehnachrichten des DR. Durch Handlaminierung mit anschließender Vakuumversiegelung stellen wir auch Hilfsstoffe für die Herstellung von Rotorblättern für Windrädern her.

Die Vorteile der Handlaminierung:

  • Niedrige Kosten für Form und Ausrüstung
  • Bestens geeignet für Prototypen
  • Kein Erfordernis für komplizierte Einspritzstrategien

EM-fiberglas A/S     »     Hornsyld Industrivej 20 | DK-8783 Hornsyld     »     Tlf.: 7568 7311     »     Fax: 7568 8081